Über uns


Wie ist Kibaza entstanden?
Da sich bei uns im Keller die Kisten mit Kinderkleidung gestapelt haben und durch Corona eine effektive Verkaufsmöglichkeit in weiter Ferne war, haben wir überlegt und überlegt… “Wie könnte man einen Basar online bringen?“

Und irgendwann nach dem Duschen (in der Dusche kann man einfach am besten nachdenken) war die Grundidee – zumindest im Kopf – geboren.
Wir haben uns die Aufgaben klar geteilt.

Steffis Zuständigkeit:
Was muss die Seite können, wie soll sie aufgebaut und strukturiert sein? Und nicht zuletzt viiiiele Erklärtexte verfassen..;-)

Günters Zuständigkeit:
Seite programmieren, immer mehr und mehr Funktionen einbauen, Testen … viel telefonieren sowie erklären, sozusagen die „Öffentlichkeitsarbeit“ und der Support für Basare außerhalb unserer Heimatstadt Waldkirchen.

Wir freuen uns, dass unsere „kleine“ Überbrückung der basarlosen Coronazeit auch überregional so viel Anklang gefunden hat und auch vielen anderen Menschen genauso viel Freude bereitet wie uns.